Nicht nur Herumgehopse

Politik | Saskia Jungnikl | aus FALTER 25/06 vom 21.06.2006

JUGEND Eine Gruppe arbeitsloser Jugendlicher hat ihr eigenes HipHop-Musical entworfen. Das Motto: Egal, was du tust ... Hauptsache, du tust etwas.

Sie sind alle aufgeregt. Bald können sie zeigen, was sie selbst geschaffen haben. Ein Jahr lang haben arbeitslose Jugendliche zwischen 15 und 21 geplant, geschrieben, Musik komponiert, Lieder selbst eingesungen, Kostüme entworfen und ein Bühnenbild gestaltet. Jetzt wird "Hiphopera", das Musical, das im Rahmen eines einjährigen EQUAL-Projekts von der EU und dem Wirtschaftsministerium gefördert und vom AMS angeboten wird, uraufgeführt.

Trainer haben die Teilnehmer, von denen die meisten zuvor schon zumindest eine Ausbildung abgebrochen hatten, in Musik, Rhythmik, Schauspiel und Tanz, außerdem in Englisch, Deutsch und EDV unterrichtet. Der Einblick in die verschiedenen Berufsfelder soll den Jugendlichen bei der Orientierung und Stabilisierung helfen. "Sie sollen hier Soft-skills lernen, also Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, aber auch Eigenverantwortung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige