Auf der Schlachtbank

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 25/06 vom 21.06.2006

ORF Die Vorwürfe gegen ORF-Chefredakteur Werner Mück sollen nun überprüft werden - allerdings von einer Gruppe, die vor allem aus Freunden von Mück und ORF-Chefin Monika Lindner besteht.

Mobbing, verbale Attacken unter der Gürtellinie, Berichterstattung zugunsten der Regierungsparteien und die Drohung an einen Mitarbeiter, er werde ihn "beruflich umbringen". So lauten die Vorwürfe von ORF-Redakteuren gegen Chefredakteur Werner Mück. Nun soll eine eigene Untersuchungsgruppe im Auftrag des Stiftungsrats diese Anschuldigungen prüfen und bis Ende Juli einen Bericht zusammenstellen.

Den Redakteuren stößt die von ORF-Generaldirektorin Monika Lindner zusammengestellte Gruppe aber sauer auf: Dort sitzen neben "ZiB"-Redakteurssprecherin Danielle Spera, Redakteursrat Fritz Wendl sowie dem TV-Betriebsrat Joe Lesnik auch der ORF-Personalchef Wolfgang Buchner, der über Karrieren im Haus entscheiden kann, und der Zentralbetriebsrat-Stellvertreter Roland Schmidl, der im Siftungsrat gegen eine


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige