PRESSESCHAU

Medien | Gerald John | aus FALTER 25/06 vom 21.06.2006

Abwegiges Experiment in einer Trafik: Findet sich, von Kleinanzeigen-, Modelleisenbahn-und Pornozeitschriften abgesehen, ein Magazin, in dem Fußball nicht vorkommt? Ein Blick in verschiedene Frauenillustrierte. Vordergründig WM-frei ist die Wienerin. Im Unterbewusstsein der Blattmacherinnen scheint sich das Männerevent jedoch niedergeschlagen zu haben, sonst hätten sie nicht gerade jetzt ein Dossier zum Thema "Zeit für mich" zusammengestellt. Gespalten dürfte die Woman-Redaktion sein. Einerseits empfiehlt die Fellnerillu Anti-WM-Dates, die im Kern auf so hitzetaugliche Aktivitäten wie Thermenbesuche, Fressen oder Zocken im Casino hinauslaufen. Andererseits wärmt sie selbst das Klischee der fußballtechnisch unterbelichteten Frau auf. Leserinnen können Infokärtchen ausschneiden, auf denen etwas ungelenk ("Elfer-Strafschuss") die Regeln erklärt werden. Mittendrinnen und doch nicht dabei versucht die Brigitte zu sein. 22 Halbpromis erzählen, was sie ohne WM in 90 Minuten anstellen. Ambitioniert gemacht, aber doch nur so spannend wie ein Spiel um Platz drei.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige