FERNSEHEN

Medien | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 25/06 vom 21.06.2006

Es ist echt erstaunlich, wie viel Druck man mit dieser kleinen Kolumne hier ausüben kann, selbst wenn man sie nur als Urlaubsvertretung vollschreibt. So habe ich vor einiger Zeit auf die großartigste BBC-Comedy seit "Monthy Python's" hingewiesen, und plötzlich zeigt auch der ORF "Little Britain". Allerdings warnte ich auch davor, das Format mit den zwei wandlungsfähigen Komikern, die uns Großbritanniens Abgründe vorführen, auf Österreichisch zu kopieren. Falls doch, hätte ich jetzt das Copyright auf folgende Programmidee: "Lower Austria" heißt die Sendung, Manfred Deix ist für die Charaktere zuständig, und das Layout gleicht dem von "Hello Austria, hello Vienna". Natürlich sponsert das Land NÖ erst das tiefe Humorformat, doch dann kommt man in St. Pölten drauf, dass hier irgendwie niemand richtig ernst genommen wird (und dass der Landeshauptmann nicht gewürdigt wird). Nach Folge 2 wird "Lower Austria" abgesetzt, der Rest des Geldes geht an die Eliteuni. Der ORF entwickelt übrigens gerade eine neue Sitcom. Dass sie in der Josefstadt spielen soll, sagt eigentlich schon alles, oder?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige