Innen hui, außen pfui

Kultur | Matthias Dusini | aus FALTER 25/06 vom 21.06.2006

KUNST Das Museum moderner Kunst platzt sogar bei der Präsentation der neu erworbenen Fotos und Filme aus allen Nähten. Die Expansion in die Rinderhallen von St. Marx könnte die Raumnot beseitigen.

Im Jänner dieses Jahres unterzeichnete Bildungsministerin Elisabeth Gehrer den neuen Arbeitsvertrag mit Edelbert Köb, dem Direktor des Museums moderner Kunst (Mumok); so kann der seit 2002 an dem Museum tätige Kunstmanager bis 2010 weiterarbeiten. Und daher wurde die Ausstellung "Why Pictures Now" auch nicht zur Abschiedsausstellung, in der Köb vorführt, wie er in einem einzigen Aufwasch die Lücken in der Foto-und Filmsammlung füllte.

Nachdem staatliche Museen über ein Gesamt-, und kein gesondertes Ankaufsbudget verfügen, müssen sie sparen, um Geldmittel freizuspielen. Im Mumok geschah dies, indem Köb ein Jahr lang das Programm mit Gastausstellungen bestritt. Im "Jahr des Sammelns" stellten private Sammler ihre Stücke aus; der Galerist Julius Hummel zeigt noch bis 16. Juli Werke des


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige