Massennischenparty

Stadtleben | Martina Stemmer | aus FALTER 25/06 vom 21.06.2006

DONAUINSELFEST Dieses Wochenende steigt wieder Europas größtes Gratis-Open-Air. Damit die erwarteten drei Millionen Besucher das Freiluftzeltfest der SPÖ auf der Insel auch heuer wieder genießen können, sind dieser Tage jede Menge Menschen im Dauereinsatz.

Wenn er jemanden vom Bierfass zerren müsse, sagt Daniel Novotny, frage er sich schon hin und wieder, warum er sich das alles antue. "Manchmal krallt sich ein Besoffener am Fassl fest, wenn man den Stand zusperren will. Und den dann da wegzubekommen ist schon ziemlich mühsam", erzählt der 24-Jährige, der dieses Wochenende bereits zum fünften Mal beim Donauinselfest mithilft. Jedes Jahr schleppt der junge Wiener Bühnenausrüstung an, schenkt Bier aus und schmeißt Würstel auf den Grill. Ein Wochenende lang gratis zu hackeln ist für den Aktivisten der Sozialistischen Jugend (SJ) in diesem Fall eine Selbstverständlichkeit. "Das Donauinselfest gehört einfach dazu", sagt Novotny.

Der rote Nachwuchs will beim Gratisfreiluftriesenfest


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige