"Die Pappen halten"

Steiermark Politik | Donja Noormofidi und Gerlinde Pölsler | aus FALTER 25/06 vom 21.06.2006

KONTROLLE Die SPÖ wirft Rechnungshofdirektor Johannes Andrieu vor, parteiisch zu sein. Tatsächlich wurden bisher ausschließlich Politsekretäre auf den Sessel des obersten Landeskontrolleurs gehievt. Warum Andrieu um seinen "Scheißjob" nicht zu beneiden ist.

Johannes Andrieu ist es egal, ob die Kronen Zeitung auf ihn schimpft oder Politiker ihn schlecht machen. Deshalb gibt der Direktor des Landesrechnungshofes grundsätzlich keine Interviews zu politischen Themen. Nicht einmal, wenn er wie jetzt zur Zielscheibe einer Partei wird. Im laufenden Untersuchungsausschuss zum Bau des Landeskrankenhaus-West hat sich die steirische SPÖ auf den Rechnungshofdirektor eingeschossen, dem sie vorwirft, Partei für die ÖVP zu ergreifen. Auslöser war der kritische Bericht des Rechnungshofes zum Bau des LKH-West, in dem zwei Mal das Wort "Korruption" fällt - ressortverantwortlich für Gesundheit und Spitäler ist in der Steiermark traditionell die SPÖ. Bei den Förderungen an den gräflichen Tierpark


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige