Nordkorea am Plabutsch

Steiermark Kultur | Franz Niegelhell | aus FALTER 25/06 vom 21.06.2006

KUNST Die Künstlergruppe G.R.A.M. kann sich im Moment vor Ausstellungen kaum retten. Ein Porträt.

Kim Jong Il ist wie so oft von blühenden Bäumen und Blumen umgeben. Und wie so oft wird "Genosse General" von einem heldenhaft in die Zukunft blickenden Menschen begleitet. Und auch sonst ist auf dem Foto alles, wie es immer ist. Das Pathos seiner Körpersprache und die Art der Aufstellung der Personen rund um den nordkoreanischen Diktator kommen dem Betrachter vertraut vor. Schaut man genauer hin, so wird ersichtlich, dass nichts davon wahr ist. Aufgenommen wurde das Bild westlich von Graz, am Plabutsch. Dort wurden einige der spärlichen, in den Westen freigegebenen Selbstdarstellungen des "geliebten Leiters" von der Künstlergruppe G.R.A.M. nachgestellt. Der Falter traf G.R.A.M. in einem Grazer Café, um sie nach ihren künstlerischen Prinzipien zu befragen. Dabei stellt der G.R.A.M.-Künstler Günther Holler-Schuster gleich die rhetorische Frage: "Ist es ein Hochzeitsfoto von Homosexuellen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige