WAS WAR/KOMMT/FEHLT

Politik | aus FALTER 26/06 vom 28.06.2006

WAS WAR

Spiegelgrund: Zawrels Protest Das passiert nicht oft im ordenverliebten Wien: Die Stadt will 26 überlebenden Exinsassen der NS-Euthanasie das Goldene Verdienstzeichen verleihen, doch einer der Adressaten wehrt sich. Der 77-jährige Friedrich Zawrel, der sich seit Jahren für die Aufarbeitung der Naziverbrechen im heutigen Otto-Wagner-Spital einsetzt, will den Orden nicht annehmen. Weil sich die Gedenkstätte am einstigen Schreckensort in einem kläglichen Zustand befinde. "Das ist ein Aufschrei", sagt Zawrel. "Ich kann mich nicht auszeichnen lassen, während das Martyrium der vielen am Spiegelgrund ermordeten Kinder nicht annähernd dokumentiert ist."

WAS KOMMT

Ausländerhetze im Wahlkampf Zuwanderer haben bis zur Nationalratswahl im Herbst nichts zu lachen - dafür werden Peter Westenthaler und Heinz-Christian Strache sorgen. Die Chefs von BZÖ und FPÖ überbieten sich bereits Monate vor dem wahrscheinlichen Wahltermin im November gegenseitig mit ausländerfeindlichen Tiraden. Kostproben:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige