DOLM DER WOCHE

Werner Mück

Politik | aus FALTER 26/06 vom 28.06.2006

Alles war längst ausgemacht: Am Sonntag tritt der Bundespräsident in der letzten "Pressestunde" vor der Sommerpause auf, vergangene Woche hätte Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) zu Gast sein sollen. Weil der Kanzler lieber das Wochenende genoss, als sich vor Publikum zu seiner Regierungsbilanz befragen zu lassen, hatte ORF-Chefredakteur Werner Mück aber eine besonders gute Idee: Er lud BZÖ-Spitzenkandidaten Peter Westenthaler ein. Eigentlich logisch: Westenthaler will nach der Wahl Vizekanzler sein, ist also quasi schon die Vertretung von Schüssel. Außerdem wurde er am Tag zuvor im Ö1-"Mittagsjournal" interviewt, ist also im Redefluss. Und weil nach Jörg Haiders letztem Auftritt in der "Pressestunde" schon ganze vier Wochen vergangen sind, muss man den armen Orangen doch wieder eine Chance geben. Es wird immer schlimmer: Kaum ist der Kanzler baden, wechselt der ORF von den ÖVP-zu BZÖ-Festspielen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige