FERNSEHEN

Medien | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 26/06 vom 28.06.2006

Was machen Rainer Pariasek, Herbert Prohaska und die anderen ORF-Fußballgesichter eigentlich immer in diesem Hochhauszimmer mit Aussicht? Live dabei sein sicher nicht. Aber wenn ich WM schau, bleib ich sowieso nicht lange beim ORF hängen. Aber auch nicht bei Günther Jauch und seinen Experten, die für RTL mitten aus der Fankurve berichten und wegen des blöden Fangeschreis manchmal ihre eigenen Worte nicht mehr verstehen. Und Johannes B. Kerner aus der ZDF-Arena in Berlin ist mir eine Spur zu schmierig. Ich mag "Waldis WM-Club" (ARD), in den der sehr vergnügliche Auskenner Waldemar Hartmann in einem sehr vergnüglichen Studio, das aussieht wie das Hinterzimmer eines grindigen Wirtshauses, noch vergnüglichere Gäste einlädt, die kurz vor Mitternacht lustig plaudern. Da sitzen dann die Klitschkos, Willy Astor oder Harald Schmidt. Und der Mann ist natürlich sehr komisch, sehr emotional und als Gast fast nicht zu toppen. Wer den "Club 2" vermisst, sollte noch recht schnell recht viel Waldi schauen. Das ist wie der ORF-Talk damals, nur in lustig.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige