STADTRAND

Lauter Flaschen!

Stadtleben | aus FALTER 26/06 vom 28.06.2006

Da gibt es ein Stück Straße auf meinem täglichen Radweg in die Arbeit, da liegt seit drei Wochen eine zerbrochene Flasche. Ich fahr da täglich drüber, ich weiß das. Dass da noch viel länger der Streusplitt vom Winter liegt, ist halb so wild, im Gegensatz zu Glassplittern macht Streu-splitt meinen Fahrradreifen nichts aus. Vor drei Wochen habe ich - übrigens zum ersten Mal - beim sogenannten "Misttelefon" angerufen, um den Scherbenhaufen zu melden. Man war freundlich, notierte die Adresse (Universitätsstraße, Ecke Landesgerichtsstraße, der Haltestreifen vor der Ampel, nur falls es jemanden interessiert), passiert ist aber nichts. Nach einer Woche hab ich noch einmal angerufen, dann nochmal nach vier Tagen. Man zeigte stets großes Interesse an dem Schmutz. Aber weggeputzt hat ihn keiner. Kommt das nur mir so vor oder wird Wien wieder dreckiger? Vielleicht hat die MA 48 ja grad so wahnsinnig viel in Sachen Hundekot zu tun, dass sie den Rest nicht mehr schafft. Morgen nehm ich Beserl und Schauferl mit, kehr zusammen und bring die Scherben im Rathaus vorbei, glaube ich. Wie war nochmal die Misttelefonnummer? 546 48. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige