Musik aus der Tasche

Stadtleben | Martina Stemmer | aus FALTER 26/06 vom 28.06.2006

Sommeraccessoire Im Mannershop gibt's jetzt eine Strandtasche mit einem abnehmbaren Lautsprecher, der nicht wie ein Lautsprecher aussieht.

Auf den Verkauf von Schnitten beschränkt sich Manner ja schon lange nicht mehr. Im schicken Shop am Stephansplatz bekommt man neben Süßigkeiten in der Großfamilienpackung jede Menge Krimskrams: Leiberln, Hüte, Socken, Liegematten, Sonnenbrillen, Handtücher, alles im Altrosa des Wiener Traditionsbetriebs gehalten - oder im Knallgelb von Casali, denn die Schokobananen und Rumkugeln gehören inzwischen auch zum Schnittenimperium. Einen zweiten solchen Laden gibt's beim Werk in Hernals, ein dritter soll demnächst am Flughafen Wien-Schwechat eröffnen. Die Preise im Manner-Geschäft sind sehr moderat, und das macht wohl auch einen Gutteil des Erfolgs von Manner-Fanartikeln aus, denn wer sich schon als lebende Reklametafel zur Verfügung stellt, will wenigstens für die Sachen, die er da am Leib trägt, nicht viel bezahlt haben.

Für jede Saison denkt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige