Hamlet vor, noch ein Tor!

Stadtleben | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 26/06 vom 28.06.2006

FUSSBALL & THEATER Parallel zur Fußball-WM wird in Deutschland auch die erste Theatersport-WM veranstaltet. Und Österreich ist dabei!

Österreich hat sich also doch für die WM in Deutschland qualifiziert. Seit Dienstag dieser Woche misst sich unser Team mit den Besten der Welt. Und es gehört zum erweiterten Favoritenkreis. Die Disziplin, in der Österreich derzeit auf Weltklasseniveau agiert, nennt sich Theatersport. Mit diesem vom englischen Schauspieler Keith Johnstone in den Siebzigerjahren geprägten Begriff wird eine unterhaltsame Theaterform bezeichnet, bei der zwei Schauspielerteams um die Wette improvisieren. Welche Mannschaft gewinnt, entscheidet das Publikum.

Das zunächst vor allem im angelsächsischen Raum verbreitete Genre hat sich seit einigen Jahren auch in Europa etabliert. Die stärksten österreichischen Teams werden vom Grazer Theater im Bahnhof (TiB), vom Wiener Urtheater und von der ebenfalls in Wien ansässigen englischsprachigen Gruppe English Lovers gestellt; je


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige