IN KÜRZE

Steiermark Politik | aus FALTER 26/06 vom 28.06.2006

FESTIVAL I Die Intendantin des steirischen herbst, Veronica Kaup-Hasler, präsentierte letzte Woche ihr heuriges Programm. Verkürzt auf 25 Tage (Eröffnung: 29. September), aber sehr intensiv wird das Festival heuer mit 133 Veranstaltungen an 21 Orten stattfinden. Leitmotive wie "Kontrolle" oder "Kollaboration" bestimmen das Programm, das sich zu einem Gutteil aus Spartenübergreifendem zusammensetzt. Als grafisches Element weist ein Stempel bei jedem Programmpunkt die Bestandteile der verschiedenen Kunstgattungen des jeweiligen Projekts in Prozentzahlen aus. Das Kunsthaus Graz mutiert für eine Reihe von Projekten zum Gutshaus Kranz. Und fünf Wohnwagen, die von unterschiedlichen Künstlern bespielt werden, fahren quer durch die Steiermark. Camper können sich für die "Camp-Show" auch mit ihrem eigenen Mobil anmelden: campshow@steirischerherbst.at, www.steirischerherbst.at

FESTIVAL II Ein Festival der Zivilisationshelden veranstaltet die Werkstadt Graz in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Slowenj Gradec im Rahmen der Schau "Lustmarsch durchs Theoriegelände" von Bazon Brock in der Neuen Galerie. Und zwar am Radlpass an der österreichisch-slowenischen Grenze am Donnerstag, 29. Juni, um 15 Uhr. Unter Mitwirkung von internationalen Hilfsorganisationen soll dabei eine Performance entstehen, die durch den Vortrag von Bazon Brock geprägt wird. Info: 0043/316/81 61 76, mobil 0664/120 99 03, E-Mail: werkstadt@mur.at, www.lustmarsch.de


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige