Auftrag: gute Filme schauen

Kultur | Michael Omasta | aus FALTER 27/06 vom 05.07.2006

FILM Zum zehnten Mal findet im Augarten die cinephile Reihe "Kino unter Sternen" statt. Die Veranstalter haben nicht nur mit dem Wetter zu kämpfen.

Man könnte meinen, dass Judith und Ralph Wieser mittlerweile abgebrühte Geschäftsleute sind. Immerhin veranstalten sie das Kino unter Sternen nicht erst seit gestern, sondern bereits zum zehnten Mal. Doch weit gefehlt. "Wenn mir nach einem Film jemand sagt, das hat ihm nicht gefallen", sagt Judith Wieser mit bemüht ernster Miene, "dann ist das für mich fast wie eine persönliche Beleidigung. So was find ich furchtbar." Wirklich oft passiert ist ihr das zwar nicht, aber es soll tatsächlich schon vorgekommen sein. 1998 zum Beispiel. Und das ausgerechnet bei "Les parapluies de Cherbourg", dem grandiosen Musikfilm des genialen Jacques Demy!

Die allerersten, meist fruchtlosen Versuche, ein stehendes Open-Air-Kino in Wien zu etablieren, reichen bis zum Anfang der Zwanzigerjahre zurück. Den wagemutigen Unternehmern schwebte damals ein ideales


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige