Vor allem Western

Kultur | Michael Omasta | aus FALTER 27/06 vom 05.07.2006

ATELIER KINO (1912-2006) Es war nie das nobelste Kino der Stadt, aber zuletzt eines ihrer ältesten. Nun wurde das ehemalige Kreuz Kino geschlossen.

Seit 14 Tagen sollte hier eigentlich schon ein anderer Film laufen, aber "Wie im Himmel" von Kay Pollak vollendet gerade seine 30. Woche en suite. Immer wieder musste die Tragikomödie um einen schwedischen Dirigenten, der sich komplett verausgabt, einen Herzinfarkt erleidet, in sein Heimatdorf zurückkehrt und dort als Leiter des Kirchenchors das Leben seiner Mitmenschen völlig umkrempelt, aufs Neue prolongiert werden. 195.000 Zuschauer haben den Film in Österreich bis dato gesehen. Ein beträchtlicher Teil davon im Atelier in der Wollzeile, einem jener traditionellen Innenstadtkinos, die auch in Wien vom Aussterben bedroht sind.

Am Donnerstag, dem 29. Juni um 20.30 Uhr, war's so weit: letzte Vorstellung. Gut dreißig Leute, überwiegend Frauen, drängeln sich ob des einsetzenden Regens unter dem spitzen Vordach hinein in das mit dunklem,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige