BILDERBUCH

Kultur | aus FALTER 27/06 vom 05.07.2006

Den Klöstern folgten die Kasernen, dann die Hotels. Das ist die historische Reihe großer Wohngebäude mit vielen Schlafzimmern. Im 19. Jahrhundert entstanden in touristischen Zentren im englischen Brighton, in Davos oder dem istrischen Opatija zahlreiche dieser monumentalen Bauten. Das aufwendig recherchierte Buch, erster Band der Reihe "Semmering Architektur", beschäftigt sich speziell mit den Grand Hotels, die in der Monarchie an den Routen der Südbahn gebaut wurden. Am Semmering haben sich das Hotel Südbahn und das Hotel Panhans erhalten. Als Beispiel einer gelungenen Neunutzung wird das ehemalige Grand Hotel Toblach im Südtiroler Pustertal vorgestellt, das in eine Bildungsstätte und eine Jugendherberge umfunktioniert wurde.

Désirée Vasko-Juhász: Die Südbahn. Ihre Kurorte und Hotels. Mit einem Essay von Mario Schwarz und Fotos von Christian Chinna. Wien 2006 (Böhlau), 413 S., E 59,- / M.D.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige