Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 27/06 vom 05.07.2006

SEX

Rent a Stöhner Die ewig Suchende hat, zwei Wochen bevor sie jobtechnisch nach Großbritannien übersiedelte, einen "Danke, das ist er!" kennen gelernt. Diese kurze Phase musste es artistisch in sich gehabt haben. Es wird kolportiert, dass die beiden sich am Flughafen gegenseitig stützen mussten - junge Liebe, extrem schlechte Kondition. Nachdem sie trotz der Ferne die sexuelle Hysterie aufrechterhalten wollten, versprachen sie einander eine tägliche persönliche Erotikhotline. Das Problem war: Er kann leider nur in echt. Während sie sich also telefonisch einen abfantasierte, biss er sich völlig panisch in die Fäuste, um nicht hie und da kindisch laut aufzuprusten. Um ein reales Wiedersehen aber nicht zu versauen, beauftragte er einen Freund, der vermeintlich fähiger in den Hörer raunen kann als er. Anzahl der Minuten, bis sie draufkam: eine. Grund: Der schlecht gebriefte Kumpel huldigte Körpermerkmale der Lady, die zwar schmeichelhaft, jedoch eher unwahr waren. Fazit: Sie vergnügt sich wieder realphysisch in London, ohne den "unbegabten Sautrottel" (O-Ton).

HEIDI LIST

FUSSBALL

Das Wunder von Schwadorf Wie vorige Woche berichtet, befindet sich GAK-Kapitän Anton Ehmann auf Vereinssuche. Das erste Angebot kam vom ASK Schwadorf, Ehmann sagte ab. Das war vielleicht ein Fehler: Der ASK Schwadorf hat einen "Durchmarsch" in die Regionalliga Ost hinter sich; in der 1768-Einwohner-Gemeinde bei Schwechat braut sich Großes zusammen. Seit 2002 verfügt der Verein über eine Flutlichtanlage, seit 2005 wird auch vormittags trainiert, und der ohnedies schon starke Kader (mit dem ewigen Rapid-Talent Oliver Lederer im Mittelfeld!) wurde mit Volkan Kahraman und Michael Wagner verstärkt. Ich finde, Toni Ehmann sollte sich das noch einmal überlegen. WOLFGANG KRALICEK


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige