Gut gastgärtnern

Stadtleben | Thomas Prlic, Martina Stemmer Und Christopher Wurmdobler | aus FALTER 27/06 vom 05.07.2006

SOMMER Endlich wieder draußen sitzen! Wie jedes Jahr empfiehlt der "Falter" seine aktuellen Gastgarten-Favoriten - vom Klassiker bis zur improvisierten Hinterhofidylle, vom Wassersitzplatz bis zum Stadtsandstrand.

Wer jetzt nicht im Gastgarten sitzt, hat entweder eine Dachterrasse oder Angst vor Menschenmassen. Der Falter zeigt, wo man es heuer gut im Freien aushält - und wo man auch spätnachts noch was bekommt. Hier finden wir's heuer besonders nett:

Stranden

Auch heuer kann man am Donaukanal so tun, als wäre man am Strand: im Liegestuhl fläzen, einen Drink nehmen und die Zehen in den teils neu angekarrten, teils vom letzten Jahr übrig gebliebenen Sand graben. Wem die Strandbar Herrmann zu schick und überlaufen ist, schaut einfach bei der Adria Wien vorbei. Essen kann man hier auch, wobei die Portionen nicht gerade üppig, die Preise dafür aber gesalzen sind. Und warum schmeißen die Expedit-Leute eigentlich keine normalen Koteletts auf den Grill? Immerhin brät man heuer auch ein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige