OHREN AUF!

Pianotrio goes Pop

Kultur | Klaus Taschwer | aus FALTER 28/06 vom 12.07.2006

Es beginnt wie ein Klavierstück von Erik Satie, während im Hintergrund ein leises Winseln zu hören ist. Bald schleicht sich ein Thema ein, dass man irgendwie kennt, aber in der Dur-und nicht in der Mollvariante. Außerdem kann es doch nicht sein, dass ein Jazztrio ...?

Doch, diese drei Herren können und machen sich tatsächlich über Queens notorische Siegerhymne her. Und dafür, dass so etwas in der Besetzung Klavier, Kontrabass und Schlagzeug eigentlich nur scheitern kann, entfaltet "We Are the Champions" in der Interpretation von The Bad Plus eine erstaunliche Dynamik, die so manchem Zuhörer im Tokioter Jazzclub Blue Note ein fröhliches Jauchzen entlockt. Neben eigenem Material versammelt die Platte "Blunt Object - Live in Tokyo" (Sony/BMG) auch noch ein Stück von Aphex Twin und Blondies Klassiker "Heart of Glass". In allen Fällen spielen die drei Kraftmeier rund um Tastentiger Ethan Iverson mit Electronica-Anleihen ebenso wie mit ironischen Discoparaphrasen und Freejazzzitaten,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige