AUFGEBLÄTTERT

Kultur | Klaus Taschwer | aus FALTER 28/06 vom 12.07.2006

Wer einen Urlaub am Meer gebucht hat und noch nach passender Lektüre sucht, dem seien zum Beispiel die "Nachrichten aus einem unbekannten Universum" des erstaunlich produktiven deutschen Autors Frank Schätzing empfohlen. Der Vielschreiber, der mit "Der Schwarm" den Besteller des Jahres 2004 ablieferte, hat aus den umfangreichen Recherchematerialien für seinen tausendseitigen marinen Umweltthriller gleich noch ein 500-Seiten-Sachbuch über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Meere verfasst. Und zwar im Stil eines unterhaltsamen Romans, ohne alle akademische Betulichkeit und übervoll mit flotten Sprüchen - aber leider auch ganz ohne Illustrationen, ohne Literaturverzeichnis und ohne Index.

Diese für ein Sachbuch doch ganz hilfreiche Grundausstattung gibt es hingegen in "Der lebendige Ozean", das eben auch von einem richtigen Meeresforscher und Sachbuchautor verfasst wurde. Richard Ellis ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des America Museum of Natural History und außerdem noch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige