Bei Gebrauch schütteln

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 28/06 vom 12.07.2006

KOCHEN Wer sich wegen Jamie Oliver einen Mörser gekauft hat - Pech gehabt! Jetzt gibt's den "Flavour Shaker" vom britischen Fernsehkoch.

Natürlich nehmen wir das nicht Ernst, wenn die Marketingfritzen jubeln, der "Flavour Shaker" sei Jamie Olivers "neuester Geniestreich". Er habe überlegt, heißt es, ob's da nicht eine einfachere Methode gäbe, Kräuter und Gewürze zu zerkleinern, zu malen und zu mischen, als den Mörser. "Da ich aber bis dato ein solches Gerät in keinem Geschäft gesehen hatte, beschloss ich, selbst etwas zu erfinden", zitiert man den Starkoch. Doch Jamie-Fans wissen, der Naked Chef will in der Küche vor allem eines: richtig rumsauen. Trotzdem haben wir das neue Küchenutensil aus dem Hause Oliver ausprobiert - und sind begeistert. Wer sich wegen dem Fernsehkoch einen Mörser gekauft hat, womöglich noch den original Jamie-Mörser, hat Pech gehabt: Mörsern war gestern, jetzt wird geschüttelt.

Der "Flavour Shaker" besteht aus zwei transparenten Kunststoffhälften


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige