WIE FÜHLT MAN SICH, HERR KOPACEK?

Stadtleben | aus FALTER 28/06 vom 12.07.2006

Bei der Roboterfußball-WM in Deutschland hat Ihre Mannschaft gerade einen Weltmeistertitel nach Österreich geholt, wie denn das? "Es glaubt fast niemand, dass hinter unseren übers Spielfeld flitzenden Würfeln eine nun schon zehnjährige Entwicklungsarbeit steckt. Feinmechanik, Entwurf elektronischer Schaltungen, Bildverarbeitung sind die praktischen, Regelungstheorie, Optimierung, künstliche Intelligenz die theoretischen Grundlagen. Was mich besonders freut: Wir konnten mit österreichischer ,Flexibilität' die drückende materielle Überlegenheit der asiatischen Teams kompensieren."

Peter Kopacek ist Professor und Roboterfußballtrainer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige