Wohnen im Experiment

Steiermark Kultur | Fabian Wallmüller | aus FALTER 29/06 vom 19.07.2006

Architektur Haus der Architektur und Architektur Laboratorium Steiermark spüren derzeit aktuellen Tendenzen im Wohnbau nach. Aber wie lebt es sich im Experiment? Ein Lokalaugenschein im "Schwarzen Laubfrosch" von Splitterwerk.

Ich habe nicht gewusst, dass ich hier gegen heilige Gebote verstoße." Frau Gmoser wundert sich, denn sie hat ja nur ihre Wohnung eingerichtet. Einen Tisch in die Mitte des Raums gestellt, Lampen montiert, ein Kruzifix an die Wand geschlagen. Und sie hat die Falttüren, die den Küchenbereich und die Sofa-Nische vom Wohnraum trennen, ausgehängt. Weil sie im Weg waren und weil Frau Gmoser ihre Küche gern auch tagsüber anschaut. "Ich habe mir gedacht, ich darf da eh ein paar Elemente herausnehmen." Dass sie damit aber auch ein kühnes architektonisches Konzept zu Fall gebracht hat, war Frau Gmoser nicht bewusst.

Was war passiert? Beim Umbau des ehemaligen Rüsthauses von Bad Waltersdorf zum international viel beachteten Wohnbau "Schwarzer Laubfrosch" ging es der Grazer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige