Sehr anregend

Stadtleben | Martina Stemmer | aus FALTER 29/06 vom 19.07.2006

Trinken Zwei junge Wiener bringen das koffeinhaltige Tee-Erfrischungsgetränk Club-Mate in die Stadt.

Man gewöhnt sich daran" heißt der Werbespruch. Dabei schmeckt Club-Mate nicht so schlecht, als dass man sich erst daran gewöhnen müsste. Nicht süß, nicht bitter, irgendwie nach Tee, aber trotzdem anders als die üblichen aromatisierten Eisteesorten. Und das viele Koffein wirkt auch sehr schnell - wahrscheinlich wegen der Kohlensäure. Wer öfter in deutschen Großstädten unterwegs ist, der kennt den koffeinreichen Softdrink aus Yerba-Teesträuchern, den man am besten eiskalt trinkt, wahrscheinlich schon.

Jetzt bekommt man das in einer bayrischen Brauerei hergestellte Getränk auch in Wien. Allerdings nicht im Geschäft, sondern in ein paar ausgewählten Lokalen. Im Espresso, im Möbel, im Wiener Deewan oder in der Rosa Lila Villa zum Beispiel. "Wir haben immer wieder von Freunden gehört: ,Schade, dass es das bei uns nicht gibt'", erzählt Julian Gabriel, der das anregende Gebräu


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige