Hackeln bei Freunden

Politik | Julia Ortner | aus FALTER 29/06 vom 19.07.2006

Wahlkampf Österreichs Parteichefs treiben sich in den nächsten Wochen vorzugsweise in den heimischen Bergen herum. Und für ihre Wahlkampfmanager heißt es: durchmachen bis zum 1. Oktober.

Auf Urlaub fahren kurz vor einer Wahl, das musst du dich als Spitzenkandidat erst einmal trauen. In Österreich ist nur einer so entspannt. Grünen-Chef Alexander Van der Bellen nimmt sich zum Ende der Parlamentsperiode ungerührt zwei Wochen Sommerauszeit. Den Urlaubsort des Chefs verraten die Ökos allerdings nicht, damit er dort seine Ruhe vor dem beginnenden Wahlkampfgetöse hat.

Jetzt ist es endlich fix. Am 1. Oktober wird gewählt, und alle anderen Parteichefs bleiben diesen Sommer brav daheim - zumindest offiziell gibt's Hackeln statt Urlaub bei Freunden. Die Spitzenkandidaten ziehen los zu ihren Touren quer durchs Land, diesmal machen sie vorzugsweise die heimischen Berge unsicher. Wandern, Heimatgefühl, Naturverbundenheit - diesen strategischen Schmäh will man offensichtlich nicht nur der ÖVP


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige