Mediensplitter

Medien | aus FALTER 29/06 vom 19.07.2006

Styria wächst Die Kartellbehörden haben das Okay gegeben: Der Styria Verlag darf das Wirtschaftsblatt zur Gänze übernehmen. Bisher hielt die schwedische Bonnier-Gruppe 50 Prozent. Dem steirischen Medienhaus gehört auch die Kleine Zeitung und Die Presse.

Noch mehr Knecht Ab Oktober kommentiert Falter-Kolumnistin Doris Knecht auch im Kurier, dort widmet sie sich mindestens dreimal pro Woche "dem Leben in der Stadt".

"Heute" zahlt für Storys "Sie haben einen Unfall beobachtet oder sind Zeuge eines Polizeieinsatzes geworden?", fragte die U-Bahn-Postille unlängst auf Seite neun die eigenen Leser und lockte mit dem Angebot: "Wenn Ihre Geschichte oder Ihr Foto ein Knüller ist und sogar Titelgeschichte wird, erhalten Sie sogar 1000 Euro."

"NOW!" - Das zehnmal jährlich erscheinende Gratismagazin ist mit seiner aktuellen Sommernummer fünf Jahre respektive fünfzig Ausgaben alt. Vom Salzburger Journalisten Klaus Winninger als Nachfolger des 2001 entschlafenen "Libro Journals" gegründet, berichtet das an 600 Verteilerstellen aufliegende "Magazin für Musik, DVDs & mehr" ohne Szenedünkel und Coolnessdiktate aus der Welt der Popkultur: Die Rolling Stones taugen ebenso als Titelhelden wie Franz Ferdinand, die Pet Shop Boys oder Placebo. Diesmal sind Gnarls Barkley ("Crazy") auf dem Cover, die Softrocker The Feeling werden vorgestellt und in Interviews kommen der Hamburger Rapper Jan Delay und der britische Musiker Green Gartside alias Scritti Politti zu Wort. Unter den "now!"-Autoren finden sich auch die "Falter"-Mitarbeiter Sebastian Fasthuber, Robert Rotifer und Gerhard Stöger.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige