"Es geht nicht um Sex"

Kultur | Carsten Fastner | aus FALTER 29/06 vom 19.07.2006

Musiktheater Der britische Regisseur Keith Warner inszeniert für den Klangbogen gleich zwei Opern über den berühmtesten Frauenhelden der Geschichte.

Keith Warner strahlt übers ganze Gesicht. "I am sooooo sorry!", ruft er schon von weitem und schaut kein bisschen zerknirscht drein. Kurz vor dem Gesprächstermin mit dem Falter im Theater an der Wien hatte sich der Regisseur unbemerkt verdrückt und war zur Klimaanlage seines Apartmentzimmers im dritten Bezirk geflohen. Die Abkühlung hat sich der Brite durchaus verdient: Derzeit studiert er im Theater an der Wien gleichzeitig zwei Opernneuproduktionen ein.

Mit einer davon, Mozarts "Don Giovanni", wird diese Woche das Wiener Sommerfestival Klangbogen eröffnet. Die Premiere der zweiten Oper, Erwin Schulhoffs Tragikomödie "Flammen" (1928/32), folgt am 7. August. Derzeit arbeitet Warner mit Ausstatterin Es Devlin, dem RSO Wien und Dirigent Bertrand de Billy parallel an beiden Stücken, denn diese sind durch ihren Protagonisten inhaltlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige