Streifenweise

Kultur | Michael Pekler, Michael Omasta | aus FALTER 29/06 vom 19.07.2006

Als ob der leibhaftige Michael "Bully" Herbig nicht schon reichen würde, dass es einem die Nackenhaare aufstellt, lehrt uns nun auch noch sein computergeneriertes Pendant das Fürchten: In Sebastian Niemanns "Hui Buh" gibt Herbig ein digitales Schlossgespenst, das sein mittelalterliches Heim gegen allerlei menschliches Inventar, allen voran Christoph Maria Herbst und Heike Makatsch, zu verteidigen versucht. Unheimlich ist der Tollpatsch - wir sitzen hier immerhin in einem Familien-Blockbuster, vor dem sich höchstens Sommerkinobetreiber fürchten - natürlich nicht, lustig aber auch nie. Dafür kann einem die Nervensäge anderweitig ganz schön zusetzen: Angesichts der Gags in diesem Film gewinnt das Wort Blutleere nämlich durchaus neue Bedeutung. Ansonsten gibt es über diese infantile Heimsuchung nichts zu berichten; außer vielleicht, dass der große Hans Clarin als alter Kastellan in seiner letzten Rolle zu sehen ist.

Komödien, die es nötig haben, mit "politischer Unkorrektheit" für sich Werbung zu machen, lassen Schlimmes befürchten, weil Komödien bekanntlich immer unkorrekt und Tautologien wie diese nur allzu selten witzig sind. "Alles was ich an Euch liebe" (im Original "Seres queridos") erzählt die Geschichte der spanischen Jüdin Leni, die ihren Verlobten, den Palästinenser Rafi, übers Wochenende mit nach Hause bringt, um ihn ihren Eltern vorzustellen: Muttern ist schockiert, der kleine Bruder grad in einer orthodoxen Phase, die Schwester eine Nymphomanin, deren Tochter verhuscht und Papa ... Ja, wo ist der eigentlich geblieben? Der liegt wie tot vorm Haus, nachdem Rafi das Tupperware mit der tiefgefrorenen Suppe aus dem Küchenfenster im zehnten Stock geflogen ist. Teresa de Pelegri und Dominic Harari führten Regie bei dieser etwas forciert lustigen spanisch-argentinisch-portugiesisch-britischen Koproduktion, die selbst bereits seit zwei Jahren auf Eis lag und gern noch weiter dort hätte ruhen dürfen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige