Hier kommt Horst

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 30/06 vom 26.07.2006

NEUES LOKAL Ein altes Beisl an einem idyllischen Plätzchen in der Leopoldstadt - vom besten Kellner der Stadt zu einem besonderen Platz gemacht.

Man muss sagen, dass es in Wien - trotz gegenteiliger Behauptungen - nicht wirklich sehr viele großartige Kellner gibt. Einer der wenigen ist Horst Scheuer: Horst sieht nicht nur imposant aus und beeindruckt mit perfekter Körperhaltung, Horst war auch schon ein bisschen im Ausland und weiß daher, wie's in der Welt aussieht; Horst behält den Überblick auch in sehr großen Lokalen, Horst kennt die Szene und umgekehrt, Horst vermittelt gleichzeitig Autorität und Güte, und dem Horst beim Einschenken eines Glases Wein zuzusehen, ist eine Augenfreude.

Nach unterschiedlichsten Funktionen in den unterschiedlichsten Lokalen dieser Stadt - von Roxy über Palmenhaus bis zum Glaswürfelclub k47 - beschloss er nun, selbst Wirt zu werden. Und nach einer längeren Suche fand er ein altes Beisl in der Leopoldstadt, das vor knapp zwanzig Jahren als Woodquarter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige