MENSCHEN DER WOCHE

ZOO

Stadtleben | aus FALTER 30/06 vom 26.07.2006

Doch, doch: Wir hier hinten mögen Eva Maria Marold. Nämlich auch, weil die Schauspielerin im Musical (okay, da gehen wir echt ganz selten hin) genauso gut ist wie im Kabarett. Und jetzt macht Frau Marold auch noch Sommertheater. Oder sie tritt (wie vergangenes Wochenende) mit ihrer Band auf. Gemeinsam mit Kollegen wie Stefano Bernardin kann man sie noch bis Ende Juli in der Burg zu Perchtoldsdorf in "Don Quijote" sehen. Übrigens in mehreren Rollen, als des Dons Nichte, als "geschändete Frau" und - holla! - "galizische Stute". Fernsehtänzer Bernardin gibt übrigens unter anderem einen "Züchter von Borstenvieh".

Kurt Krickler, Wiener Schwulenaktivist der ersten Stunde und Generalsekretär der Homoinitiative Hosi, war vergangenes Wochenende ganz sicher nicht im Sommertheater. Sondern in Berlin beim Christopher Street Day (so heißt die Regenbogenparade so ungefähr überall außer bei uns). Krickler bekam nämlich dort den Zivilcouragepreis überreicht, als "Mann, der vor keiner Nomenklatur


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige