Wie war das, Herr Salgado?

Stadtleben | aus FALTER 30/06 vom 26.07.2006

Sie haben vorige Woche bei Oliver Hangls "Guerilladisco" gemeinsam mit Christopher Just quasi lautlos aufgelegt, die Musik konnte man dabei nur über Funkkopfhörer empfangen. "Es war ein ziemlich schräges Audioerlebnis. Das Publikum konnte sich dabei über Zweikanalton den DJ aussuchen, und die Konkurrenzsituation hat das Ganze sehr aufgepeppt. Das ist wie ein Wettbewerb - man weiß ja nicht, wer zur eigenen Musik tanzt und kann das nur anhand der Tanzstile der Menschen erahnen. Das Positive daran ist, dass man als DJ nicht dazu verleitet wird, sich nach der Masse zu richten, sondern einfach sein Ding durchziehen kann."

Patricio Salgado ist DJ Toni Maroni. T. P.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige