PRESSESCHAU

Medien | Gerald John | aus FALTER 31/06 vom 02.08.2006

Sie sind die Helden der Hundstage. Während ihre Chefs Tiroler Berghütten, toskanische Weingüter oder sardinische Strände unsicher machen, beliefern sie Hitzedienst schiebende Journalisten mit, sagen wir, gut gemeinten Informationen: Jene Sekretäre, die das ganze Jahr Pressemeldungen produzieren, die leider oft in realen und virtuellen Papierkörben landen. Urlaub ist für diese Spezies offenbar ein Fremdwort. Sonst würden Redakteure nicht erfahren, wo die sozialistische Jugend wieder einmal ein Transparent hisst, was eine Diplomarbeit zum Thema Fahrradmehrzweckstreifen zu sagen hat und welche niemals realisierten Konzepte sich die Sommerlochabgeordneten um die Ohren hauen. Am hartnäckigsten informiert das Büro der Wiener Integrationsstadträtin - bis zu drei Meldungen täglich ringt es der Ereignislosigkeit ab. Hinter dem mysteriös klingenden Absender "Virzinija Trofeit" muss eine halbe Magistratsabteilung stecken. Oder ein Computerhirn. Vermutlich das selbe Gerät, das jenes geniale Wahlsystem errechnet hat, das der SPÖ immer die absolute Mehrheit beschert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige