STADTRAND

Leute vom Fach

Stadtleben | aus FALTER 31/06 vom 02.08.2006

Auf die Gefahr hin, sich an dieser Stelle unbeliebt zu machen: Was ist noch peinlicher als ein Regenschirm? Richtig, ein Fächer. Wenn man nicht zufällig Karl Lagerfeld oder eine stolze spanische Marquesa (also Karl Lagerfeld) ist, sollte man Fächer nicht benutzen. Fächer sehen doof aus, das Herumgefuchtle wirkt albern, und klimatechnisch macht es keinen Unterschied, ob stickige Luft steht oder hysterisch umhergewirbelt wird. Besonders unangenehm wird's, wenn die Leute vom Fach (also mit Fächer) dann auch noch versuchen, laut Anweisung mit dem Fächer "Botschaften" zu kommunizieren. Bitte sein lassen. Klar, dieser Sommer ist heiß, und wenn man in unklimatisierten Theatersälen sitzen muss, dann tut ein bisschen Luft vielleicht ja ganz gut. Aber wenn jetzt alle wedeln, bringt das eine schlimme Unruhe ins Theater. Also einfach das nächste Mal den Fächer zu Hause lassen. Ganz zu Hause bleiben dürfen bitte auch die beiden Weichbirnen, die neulich im Volkstheater bei Impulstanz vom Zuschauerraum auf die Bühne kletterten und mittanzten. Was sollte das denn? Wo ist die Theaterpolizei, wenn man sie mal braucht? C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige