SIDEORDERS

Izakaya

Stadtleben | aus FALTER 31/06 vom 02.08.2006

Izakaya ist die japanische Alltags-, Gasthaus-und Hausmannskost. Izakayabeisln liegen mitten in der Stadt, werden nach der Arbeit von Büromenschen gestürmt, um vor dem Nachhausefahren mit Kollegen ein Bier zu trinken und einen Happen zu essen oder um gleich sitzen zu bleiben. Izakayaportionen sind klein, würzig, herzhaft, gegrillt, gekocht oder roh und werden grundsätzlich brüllend geordert. Der Lärmpegel in einem Izakayalokal ist enorm.

En, 1., Werdertorgasse 8, Tel. 532 44 90, Mo-Sa 11.30-14.30, 17.30-22.30 Uhr.

Eigentlich und ursprünglich ein Sushispezialist, bot aber von Anfang an auch Izakayagerichte, die immer besser werden. Gegrillte Makrele, in Sojasauce gebratenes Fischfilet, Gyoza, Seetangsalate, grüne Sojabohnenschoten mit Salz - alles sehr gut.

Benkei, 3., Ungargasse 6, Tel. 718 18 88, Mo-Fr 11.30-15, Mo-So 18-23.30 Uhr.

Frau Chang kommt zwar aus Taiwan, eine Meisterin in Sachen Sushi und auch in Sachen Izakaya ist sie aber dennoch: gebratene Sardinen, wieder die wunderbaren Sojabohnenschoten, gebratene Rinderzunge - Wahnsinn!

Hidori, 7., Burggasse 89, Tel. 523 39 00, Di-So 18-24 Uhr.

Tolles Yakitorilokal, in dem es die besten Avantgardespießchen der Stadt gibt (Hühnermagen, Rinderherz etc.), aber auch tolle Izakayahappen wie gegrillten Tintenfisch mit Natto oder Thunfisch mit Yams.

WEIN - Ungarn wird wein-mäßig ja immer interessanter, nicht zuletzt durch Projekte wie jenes von Franz und Franz-Reinhard Weninger, die in Balf am Neusiedlersee ein tolles Weingut starteten. Bisher gab's von hier hinreißende Blaufränkisch und Syrahs, jetzt auch Weißburgunder, kernig mit zarter Nussigkeit und verhaltener Frucht, schmelzig und fantastisch zu Aal, Zander oder Karpfen.

Preis: E 9,80, Bewertung: 3/5 (gut), bei Weninger, www.weninger.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige