Was kommt

Politik | aus FALTER 32/06 vom 09.08.2006

Höhere Erbschaftssteuer Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) beschäftigt sich derzeit mit einer Frage, die viele Österreicher betrifft: Widerspricht die Art, wie die Erbschaftssteuer für Grundstücke berechnet wird, dem Gleichheitsgrundsatz? Sollte der VfGH die Regelung kippen, hätte das weitreichende Folgen für Erben von Immobilien und Grundstücken. Wer in Zukunft ein Grundstück erbt, müsste möglicherweise viel mehr Steuern zahlen als bisher. Finanzminister Karl-Heinz Grasser sprach sich am Montag für die Abschaffung der Erbschafts-und Schenkungssteuer aus - der Aufwand zur Einhebung sei größer als der Erlös. Die Verfassungsrichter entscheiden noch heuer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige