Stadt Land

Stadtleben | aus FALTER 33/06 vom 16.08.2006

STARKSTEIRER Sowohl SPÖ als auch ÖVP setzen in der Steiermark auf Starksteirerstabreime und starten den Wahlkampfe bereits vor den offiziellen Auftakten: ÖVP-Spitzenkandidat Martin Bartenstein - einer von vier "Starken Steirern für Wien" (Amon, Bartenstein, Grillitsch und Lopatka) - greift ab Mitte August mit einer eigenen Homepage ins Geschehen ein. Die steirische SPÖ setzt indessen auf Landeshauptmann Franz Voves und Alfred Gusenbauer: Für ein großformatiges "Steiermark bleib stark: SPÖ voran!"-Plakat wurden die Sozialdemokraten in die Ramsauer Berglandschaft montiert.

HERBERSTEIN Was die Zukunft des maroden Tierparks Herberstein betrifft, könnte es diese Woche eine Einigung geben. Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer (VP) legte sein Konzept vor: Dieses beinhaltet eine Pachtvorauszahlung von 1,8 Millionen Euro für zwanzig Jahre. Die Summe soll auf ein Treuhandkonto einbezahlt werden und zur Tilgung alter Verbindlichkeiten zweckgebunden sein. Außerdem sollen um rund 700.000 Euro Geräte und Erweiterungsflächen gekauft werden. Was die SPÖ von Schützenhöfers Konzept hält, war zu Redaktionsschluss nicht bekannt. Die SPÖ plädierte immer für den Kauf des Tierparks.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige