Kunst kurz

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 33/06 vom 16.08.2006

Summer of Love" heißt es im ersten Stock der Kunsthalle und während dort die künstlerischen Ergebnisse drogeninduzierter Bewusstseinserweiterung zu sehen sind, geht es bei "Seek the Extremes" (bis 15.10.) im kleinen Kunsthallensaal um sexuelle Ausschweifungen. Die New Yorkerinnen Dorothy Iannone und Lee Lozano findet man heute in keinem Künstlerinnenlexikon. Sie verbindet, dass sie sich beide bereits Mitte der Sechzigerjahre an die explizite Darstellung sexueller Fantasien wagten. Iannone bediente sich dafür ornamentaler Strukturen, in denen sich nackte, comicartige Figuren tummeln. Sehr nett, die witzige Reihe "People", aus Karton ausgeschnittene Stehfiguren, denen die Geschlechtsteile frech heraushängen. Bei dem Glatzkopf in Iannones Bildern handelt es sich um den Schweizer Künstler Dieter Roth, mit dem die Künstlerin damals zusammen war. Im Bildroman "The Story of Bern (or) Showing Colors" verarbeitete Iannone einen Akt von Zensur, der sich 1969 in einer von Harald Szeemann kuratierten Schau zutrug: Weil ihre Arbeiten als "pornografisch" beanstandet wurden, machten sich die männlichen Kollegen kurzerhand an die Überklebung der von Iannone gezeichneten Geschlechtsteile.

Das Frühwerk von Lee Lozano ist schwerer zu verdauen als Iannones "Art brut light". Da wachsen Penisse aus Gesichtern und drohen grinsende Münder als "vagina dentata". Religiöse Traumata werden anhand von Kreuzen in Szene gesetzt, die sich in weibliche Brüste bohren. Die Besonderheit dieser Zeichnungen kann nur mit ihrer Datierung in den frühen Sechzigern erklärt werden. Spannender sind die konzeptuellen Handlungsanweisungen, die sich die Künstlerin gab, bevor sie der Kunst 1971 Ade sagte. Dass auch Lozanos erbärmliche Ölmalerei gezeigt wird, hat mit dem Förderer dieser Schau zu tun: Die Galerie Hauser & Wirth, ein enger Kooperationspartner der Kunsthalle, hat den Nachlass der Künstlerin erworben und lässt sich das schwache Frühwerk nun im Ausstellungsbetrieb veredeln.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige