Stadtrand

Man darf wieder!

Stadtleben | C. W. | aus FALTER 33/06 vom 16.08.2006

Wenn Sie bis jetzt nicht wussten, dass aufgrund der Trockenheit und auch während des großen Regens in Wien ein Grillverbot geherrscht hat, dann interessiert Sie diese Disziplin wahrscheinlich nicht besonders. Eigentlich brauchen Sie ab hier gar nicht mehr weiterzulesen. Wenn Sie jedoch ein echter Grillmeister sind, dann dürfen Sie sich freuen! Legen Sie schon mal die Steaks in die Marinade und bereiten Sie alles für den Erdäpfelsalat vor: Ab Donnerstag darf in Wien wieder Feuer gemacht werden. Also, klar, eh nicht überall. Nicht dass Sie jetzt anfangen, den Stadtpark anzukokeln oder die neue Thermoputzfassade des Hauses, in dem Sie wohnen (nicht lachen, es gibt so Leute!). Aber auf den von der Stadt zur Verfügung gestellten Grillplätzen und Grillzonen, sie befinden sich meist auf der Donauinsel, kann wieder gegrillt werden. Falls Sie vorhaben, die Arbeit (also das Feuermachen und Fleischverkohlen) mit dem Angenehmen zu verbinden - schlechte Nachrichten: Mit Baden gehen in der Neuen Donau ist nichts. Da herrscht nach dem großen Regen nämlich Badeverbot. Mindestens noch zwei Wochen. Noch ein Steak?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige