Neowinzern in Wien

Erst ausgstiegen, dann ausgsteckt

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 33/06 vom 16.08.2006

Jutta Ambrositsch ist ausgestiegen: Die ehemalige Werbegrafikerin hat ausgsteckt. "Ich wollte etwas Ehrliches machen", sagt sie und baut bereits im dritten Jahr, gemeinsam mit Falter-Gastrokritiker Florian Holzer, Wein an. Zuerst machte man sich auf die Suche nach Weingärten, was sich, obwohl viele Wiener Weinbauern aufgeben, als gar nicht einfach herausstellte. Doch mittlerweile bewirtschaftet die Neowinzerin fünf Gärten mit insgesamt 1,5 Hektar - vier im 19. Bezirk, einer im Burgenland. Dass Ambrositsch damals im elterlichen Weinbaubetrieb im Südburgenland mit anpacken musste ("die niederen Dienste wie Flaschen waschen"), hat ihr dabei wenig geholfen. Sie musste vieles in Kursen in der Weinbauschule Klosterneuburg lernen. Mit der Routine kam dann die Lockerheit ins Weingartl. "In den ersten beiden Jahren habe ich es echt übertrieben und alles sehr grafisch betrachtet", sagt die Grafikerin, die nur noch Etiketten und Karten für den Eigenbedarf gestaltet. "Heute sehe ich das entspannter, und es darf auch mal was quer wachsen."

4000 Flaschen produziere Ambrositsch und Holzer im Jahr, an den kommenden drei Augustwochenenden gibt's Wein und feines Essen in der eigenen Buschenschank. Dafür hat man sich im Kamaldulenserhof eingemietet, dem ehemaligen Heurigen Bacher. Neben neuen Rieslingen und Gemischtem Satz bekommen die Gäste feines Heurigenessen zu Buschenschankpreisen. Zum Beispiel Aufstriche, Petersilpesto (vom Kritiker persönlich zubereitet), Blunzen, Almkäse, Büffelmozzarella, Kümmelbraten oder Wildschweinschinken aus Familien-und Freundeskreisproduktion. Anschließend begibt sich Ambrositsch wieder in einen ihrer Wiener Weingärten. "Das ist wie Landleben", sagt sie. "Und das Gute hier ist, man bekommt vom 19. Bezirk nichts mit."

Heuriger im Kamaldulenserhof, 19., Sieveringer Str. 170, im August Fr-So ab 14 Uhr (bei Schönwetter Gartenbetrieb).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige