STEIRERBRAUCH

Steiermark Stadtleben | aus FALTER 34/06 vom 23.08.2006

STRAFEN Natascha. Hör zu, wie süß es klingt! Spürst den Geschmack im Mund? Natascha. Sag's ganz langsam. Sag's wie Beten. Gegrüßet seist du Natascha, voll der Gnade ich bin bei dir gebenedeit bist du unter den Frauen ich bin bei dir. Weißt noch, wiest sie damals wiedergsehen hast? Würstelwagen Kärntner Straße Waschelregen. Gar nicht heilig. Das rote Rockerl viel zu eng, die Kirschwangerln blass, die Augen trüb. Weißt noch? Hast sie gfragt. Erinnerst dich? Ist ganz stumm blieben. Hat dich ins Zimmer mitgnommen. Spannteppich, Schuhstrecker. Streng? Hat sie gfragt. Und den Stock gholt. Natascha. Bittebitte. Weißt noch am Weiher? Hast sie gfragt. Weißt noch in der Sommerwiese? Bittebitte. Voll der Gnade. Ich bin bei dir. Aber Gnade war keine. Hat den Stock gnommen, bist wieder den Kirschsaft im Mund gschmeckt hast. T. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige