Textil-Teppich-Möbel-Essen

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 34/06 vom 23.08.2006

NEUES LOKAL Im neuen, vergrößerten Leiner fand auch ein Restaurant seinen Platz, mit dem sich Wienerwald ein neues Erscheinungsbild geben will.

Ein Lokal gab's im Leiner auch früher - vor dem Umbau - schon. Es war im obersten Stock des Möbelhauses untergebracht, in Pastellfarben gehalten, bot unspektakuläre Kantinenküche und eine kleine Terrasse mit Blick über Stadt und Museumsquartier, die sich eines gewissen Geheimtippstatus erfreute. Dann wurde umgebaut und das stadtteilgroße Geschäft noch einmal vergrößert, die Verpflegung erledigte einstweilen der sogenannte Bau Imbiss, ein Indoorwürstelstand mit herbem Charme.

Jetzt ist der neue Riesenleiner fertig, in den Würstelstand zog eine Bäckereifiliale, und das Dachrestaurant Leiner mit seinem Buffet (alles im Haus gekocht, keine Fertigprodukte, Terrasse nach wie vor ein Hammer) hat auch wieder offen. Aber nicht nur das: In den ersten Stock des Möbelmonolithen zog auch ein Lokal, und zwar eines, das unabhängig vom Möbelhaus


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige