ONKELSCHAU

Steiermark Vorwort | aus FALTER 35/06 vom 30.08.2006

Didi, Arnie, Frank & Co - die Steiermark ist das Land großer Onkel und Tanten.

Hier beobachten wir ihr Treiben.

TONI HUBMANN

Der Freilandeier-Vermarkter muss sich wegen seiner Rebellion gegen die generelle Stallpflicht verantworten. Auf das Delikt steht eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren. Als erster Mensch, der für die Freiheit der Hühner hinter Gitter geht, könnte Onkel Toni zum Märtyrer werden.

MIRKO MESSNER

Der KPÖ-Spitzenkandidat hofft, dass seine Partei über ein Grundmandat in Graz in den Nationalrat einzieht. Dazu bräuchte man allerdings "viel Glück". Onkel Mirko, sicherheitshalber könnte man es mit einem spannenden Programm versuchen.

MARTIN BARTENSTEIN

Mit der Tatsache konfrontiert, dass sein Schloss Lannach ein Außenkommando des KZ Mauthausen gewesen ist, meinte der Wirtschaftsminister: "Ich habe ,Schloss Lannach' nie im Internet gesucht." Tja, Onkel Martin, manchmal würde es sich auszahlen, ein anderes Stichwort als "billige Schuhe" einzugeben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige