Gefühle ohne Dusel

Tiz Schaffer | Steiermark Kultur | aus FALTER 35/06 vom 30.08.2006

POP Die Compilation "1967" verneigt sich vor diesem geschichtsträchtigen Popjahr und überlässt es österreichischen Indiehelden, Klassiker neu zu interpretieren.

Be sure to wear some flowers in your hair", sang Scott McKenzie 1967 in "San Francisco". Doch obwohl sich dieses Stück auch auf der neuen Pumpkin Compilation "1967" wieder findet - in einer recht eigenständigen Interpretation der Grazer Combo Bender -, ist die vorliegende Sammlung vom gefühlsduseligen "Summer of Love" meilenweit entfernt. Der von der Band David Lipp und die Liebe ebenfalls neu interpretierte Frank Zappa hätte auch wenig Freude daran gehabt, mit McKenzie auf dem gleichen Tonträger drauf zu sein. Denn dieser "hat die Hippies gehasst", meint Ober-Pumpkin Wolfgang Pollanz.

Die Songauswahl aber oblag den Künstlern. Und ähnlich wie bei den bereits erschienenen Sammelwerken des in Wies beheimateten Labels Pumpkin Records, wie "Heimat" oder "Hymnen", sollte man sich vom eindeutigen Titel nicht in die Irre führen

  414 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige