PRESSESCHAU

Medien | Gerald John | aus FALTER 35/06 vom 30.08.2006

Verrückte Zeiten: Während Grüne mit Orangen paktieren, entpuppt sich der schwarze Nationalratspräsident als Verehrer einer Roten. "Da hat es einen Krach gegeben, weil man mit 54 Fotos von ihr im Bikini veröffentlicht hat, wie die Sofia Loren, die mit 70 noch für Kalender posiert", erzählt der Konservative Andreas Khol dem Kurier über die französische Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal: "Da würde ich gerne dahinterblicken." Kam der schlüpfrige Sager wohl eher zufällig zustande, so arbeitet der Kurier auch ganz bewusst an einem spritzigeren Image. Die Tageszeitung gönnte sich wieder einmal ein Facelifting - und wirkt auf den ersten Blick nun bunter und boulevardesker. Keine Frage: Wolfgang Fellners Österreich, das am Freitag auf den Markt kommt, wirft seinen Schatten voraus. Die Vielfalt in der Medienlandschaft nimmt zweifellos zu. Punkto Niveau könnte allerdings das Gegenteil zutreffen - wenn sich die Zeitungsmacher des Landes wieder einmal Fellnerischen Sitten anpassen. Österreich wird Österreich nur dann verändern, wenn Österreich das zulässt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige