Die spielen nur

Kultur | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 35/06 vom 30.08.2006

MUSIK Beim Festival "Modernistmozart" will die Elektronikszene ihre Positionen überdenken - und wieder näher zusammenrücken.

Was haben Mozart und die hiesigen Elektroniker von heute gemeinsam? Nicht so wenig, finden jedenfalls die Macher des "Modernistmozart"-Festivals: "Mozart war in einer Zeit des Umbruchs tätig und hat den Beruf des freischaffenden Komponisten mitbegründet", erklärt Helge Hinteregger vom veranstaltenden Music Information Center Austria (Mica). "Und auch momentan verändert sich sehr viel: Der Künstler muss jetzt auch eine kleine Firma sein, um zu überleben."

Die Analogien - hat man nicht auch manchen Soundbastler noch vor wenigen Jahren als "Wunderkind" bezeichnet? - wirken ein wenig bemüht. Aber es ist ja für einen guten Zweck. Eigentlich geht es bei dem im Rahmen des Wiener Mozartjahrs ausgerichteten Festival nicht um Mozart und schon gar nicht darum, diesen zu remixen. Vielmehr soll nach längerer Funkstille wieder einmal die Elektronikszene in ihrer ganzen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige