WIESO GENET, HERR KERN?

Stadtleben | aus FALTER 35/06 vom 30.08.2006

Im dietheater Künstlerhaus ist ab dieser Woche Ihr Theaterabend "Liebesgesänge" zu sehen, darin beziehen Sie sich auf einen Kurzfilm von Jean Genet, auf den Sie einst Fassbinder gebracht hat. Wieso jetzt wieder Genet? "Immer Genet! Das ist einer der wichtigsten Autoren überhaupt, und den kann man nicht aufarbeiten, indem man einmal im Leben einen Film macht. Genet muss man immer wieder neu entdecken! 1950 mussten die Leute ins Gefängnis, wenn sie sich seinen Film ,Un chant d'amour' anschauten, auf dem mein Theaterabend basiert. Heute wird er auf Arte ausgestrahlt. Ich versuche herauszuarbeiten, was Genet heute bedeutet, für uns in diesem Land. Und das ist ein Kraftakt."

Peter Kern ist Schauspieler und Regisseur


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige