FALTER-CHECK

Falke oder Taube?

Politik | aus FALTER 36/06 vom 06.09.2006

Die intellektuelle Situation" - so lautet in sachlicher Schönheit der Titel einer aktuellen Serie zu den Auswirkungen von 9/11 im New Yorker Magazin N+1, dem Sprachrohr der jungen unorthodoxen linken Intellektuellen. Die Botschaft dahinter: Der 11. September ist ein historischer Bruch, der die Szenerie ideologisch neu sortiert. Das sorgt oft für Verwirrung. Damit Falter-Leser beim Debattieren keine bösen Überraschungen erleben, im Folgenden ein handlicher Clash-of-Civilizations-Test.

Oh Schreck, ich bin ein Neocon! Sie meinen, dass die liberalen Rechtsstaaten des Westens die freiesten Gesellschaften der Welt sind, und wollen diese gegen Bedrohungen verteidigen. Sie tendieren außerdem zu der Auffassung, dass der Islamismus, den Sie meist "Islamofaschismus" nennen, die neueste totalitäre Bedrohung darstellt. Im Grunde finden Sie, dass die Moslems generell ein großes Problem mit Aufklärung, Demokratie und Gleichberechtigung der Frauen haben. Und Sie meinen wie George W. Bush, man müsse

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige