DAS FEST

"Gemma Promis schauen"

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 36/06 vom 06.09.2006

Rote Wiener-Linien-Shuttlebusse, rote Teppiche, rote Österreich-Hostessen, rote Leuchtreklame und ganz viel Sekt-Orange: Wolfgang und Uschi Fellner wissen, wie man Leser glücklich macht. Am Donnerstag lud das Österreich-Herausgeberehepaar die ersten 10.000 Abonnenten zu einem Fest in die Freudenau. Draußen gab es Open-Air-Musik, moderiert von einem ziemlich peinlichen Alfons Haider, einer nicht ganz so peinlichen Arabella Kiesbauer, fast schon wieder coolem Retrosound von "Live is Life"-Opus und der Abba-Coverband Björn Again und zum großen Finale durfte noch Teeniestar Christina Stürmer auf die Bühne.

Während draußen auf der Pferderennbahn die einfachen Leser im Wintermantel unterwegs waren, tummelten sich drinnen im - gar nicht roten - VIP-Zelt, von Wolfgang Fellner etwas großspurig "Business-to-Business-Lounge" genannt, bei Stiletto-Temperaturen Geld und Macht samt ganz viel Gucci und Dolce Gabbana.

Das BZÖ erschien von Bündnisobmann Peter Westenthaler abwärts gleich im Pulk,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige